Reise nach England

Untertitel:

Autor/Autorin: Erland Josephson
√úbersetzung: Marianne Weno (Aus dem Schwedischen)

Regie: Heinz Wilhelm Schwarz
Assistenz: Ulf Beckér

Darsteller: Luitgard Im (Brita)
Alexandra Leist (Ellen)
Alwin Joachim Meyer (Robert)
Reent Reins (Arne)
Siegfried Wischnewski (Melwyn)
Musik:
Ausf√ľhrende (T√§tigkeit): Ursula Maurach (Ton)
Dieter Stratmann (Schnitt)

Erstsendung: 19.01.1977
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1976
Legende:
Ein Ehepaar aus dem Mittelstand reist nach England. Der Mann will seiner Frau die Welt zeigen. Doch so selbstlos, wie er es darstellt, ist sein Anliegen nicht. Sein Sebstgef√ľhl ist br√ľchig, er f√ľhlt sich vom leben betrogen, und seine Identit√§t h√§ngt davon ab, dass er sich in seiner Frau spiegeln kann. Doch die Ehfrau durchschaut ihn, verweigert sich seinen Versuchen, durch sie Selbstbest√§tigung zu erfahren. W√§hrend er Devisen z√§hlt und eine Sehensw√ľrdigkeit nach der anderen auf seiner Liste abhakt, wird ihr auf einem einsamen Spaziergang die Nichtigkeit ihres eigenen Daseins deutlich: Diese Erfahrung ertr√§gt sie nicht; sie entflieht ihr in Krankheit und Apathie. 'Die Reise nach England' ist mehr als die Darstellung einer Ehekrise und des ohnm√§chtigen Dialogs der Partner. Es ist eine psychologische Entkleidung einzelner Individuen in ihrem jeweiligen Identit√§tsverfall.
Weiterf√ľhrende Angaben:

Digitalisat-Nr.: ihs_853
Dauer: 35:50
Dauer Dokufunk-Audiofile: 35:41
Standort: DokuFunk
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen: 14.01.1985 (Aufnahme)


Seite zurück