Vor dem Ersticken ein Schrei

Untertitel:

Autor/Autorin: Christoph Buggert
├ťbersetzung:

Regie: Raoul Wolfgang Schnell
Assistenz: Ulf Beck├ęr

Darsteller: Rudolf J├╝rgen Bartsch
Christian Br├╝ckner
Gisela Claudius
Will Court (alter Mann)
Eva Garg
Elisabeth Heurich (alte Frau)
Sigrun H├Âhler
Jan Mehrl├Ąnder (Kind)
Josef Meinertzhagen
Ingeborg Schlegel
Charles Wirths
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Nita Raudszus (Schnitt)
Dieter Stratmann (Ton)

Erstsendung: 20.09.1977
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten: BR
Produktionsjahr: 1977
Legende:
Eine Frau soll ihren wahrscheinlich verungl├╝ckten Mann beschreiben, ihr f├Ąllt nichts ein. Auf einer Urlaubsfahrt durch S├╝d frankreich kommt einem Ehepaar der eigene Name, die eigene Adresse abhanden. Ein Mann zieht den Schlu├č, dass Partnerschaft auf Angestelltenbasis zeitgem├Ą├čer ist als jedes ├╝berlieferte Partnerschaftsprinzip. Und so weiter ...Unter allen Deutungen der Situation, in der wir leben, ist die f├╝r mich die einleuchtendste, dass wir uns in einem Zustand der totalen Desorientierung hineinbewegen. Mein H├Ârspi 1 ist eine Beschreibung der zunehmenden M├╝digkeit in uns, der. Ersch├Âpfung, der Unf├Ąhigkeit, weiterhin auseinanderzuhalten, was eigentlich sein sollte und was so nicht sein darf. Science-Fiction langweilt mich immer dort, wo sie meint, ihr Spiel mit der ganz anderen Zukunft treiben zu k├Ânnen. Unsere Zukunft ist absch├Ątzbar, sie ist f├╝r freie Ausdenkspiele nicht mehr frei. Lohnende Science-Fiction ist Beschreibung dessen, was eigentlich schon ist.
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 53:55
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück