Requiem f├╝r einen Neunzehnj├Ąhrigen

Untertitel:

Autor/Autorin: Sathosi Akihama
├ťbersetzung: Siegfried Schaarschmidt (Aus dem Japanischen)

Regie: Otto D├╝ben
Assistenz:

Darsteller: Maria Barring
Rolf Becker
Ingeborg Engelmann (seine Mutter)
Irmgard F├Ârst
Alois Garg
Eva Garg
Sigrun H├Âhler
Edgar Hoppe
Anne-Marie Kuster (Studentin)
Peter Lieck
Marius M├╝ller-Westernhagen
Matthias Ponnier
Christoph Quest (Hashiru)
Hildegard Schmahl
Gisela Stein (seine Schwester)
Ilse Strambowski
Michael Thomas
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):

Erstsendung: 21.03.1973
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten: HR
Produktionsjahr: 1972
Legende:
Der neunzehnj├Ąhrige Hashiru kommt aus dem l├Ąndlichen Norden in die Hauptstadt Tokio, weil er hofft, dort Arbeit und Kontakte zu Gleichgesinnten zu finden. Hashiru ist der Sohn armer Leute, die sich kaum um ihn und seine Geschwister gek├╝mmert haben. Der Vater ist aus dem elenden Leben fortgelaufen, die Mutter war mit ihrem Stra├čenhandel unterwegs. Jahrelang hat Hashiru von Tokio getr├Ąumt, von der gro├čen Welt. Aber ToKio ist nicht die Stadt seiner Tr├Ąume; er hat weder Arbeit noch menschlichen Anschlu├č gefunden, und er hat Zuflucht zu neuen, vagen Tr├Ąumen gesucht. Hasihu strandet schlie├člich in der Anonymit├Ąt der Gro├čstadt.
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.: ihs_737
Dauer: 59:15
Dauer Dokufunk-Audiofile: 58:30
Standort: DokuFunk
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen: 04.11.1986 (Aufnahme)


Seite zurück