Das Verhör des Lukullus

Untertitel:

Autor/Autorin: Bertolt Brecht
Übersetzung:

Regie: Fritz Schröder-Jahn
Assistenz:

Darsteller: Roma Bahn (Schöffin)
Horst Beck (Friesgestalt)
Gerhard BĂŒnte (Friesgestalt)
Josef Dahmen (Schöffe)
Rudolf Fenner (Friesgestalt)
Therese Giehse (Schöffin)
Wolfgang Golisch (fahle Stimme)
GĂŒnther Hadank (Totenrichter)
Dinah Hinz (Friesgestalt)
Karen HĂŒttmann (Friesgestalt)
Walter Klam (Kaufleute)
Lotte Klein (alte Frau)
Heinz Klingenberg (Schöffe)
Walter Laugwitz (Friesgestalt)
Kurt Lieck (Sprecher des Totengerichts)
Siegfried Lowitz (Ausrufer)
Kyra Mladeck (Friesgestalt)
Reinhold Nietschmann (Kaufleute)
Erna Nitter (MĂ€dchen)
Heinz Roggenkamp (2 Plebejer/2 Schatten/Kutscher)
Ernst Schröder (Lukullus)
Max Walter Sieg (Schöffe)
Erich Weiher (Friesgestalt)
Inge Wildschildt (MĂ€dchen)
Musik:
AusfĂŒhrende (TĂ€tigkeit):

Erstsendung:
Produktionsanstalt: Norddeutscher Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1962
Legende:
Noch wĂ€hrend seines pomphaften LeichenbegĂ€ngnisses wird der römische Feldherr Lukullus vor das Gericht der Schatten gerufen. Durch seine Schlemmereien und sein Wohlleben berĂŒhmt geworden, findet er unter den Geschworenen des Totengerichts keine FĂŒrsprecher. Auch die Entlastungszeugen, die er beibringt, können ihm nicht helfen. Was er gegen die 80.000 Toten seiner Eroberungskriege in die Waagschale zu werfen hat, ist wenig: seinen Nachruhm als Gourmet- und die Verpflanzung des Kirschbaumes nach Italien.
WeiterfĂŒhrende Angaben: ebenfalls wirkten mit: Sklaven, Soldaten, Kinder im Chor

Digitalisat-Nr.: ihs_064a_1, ihs_064a_2
Dauer: 39:40
Dauer Dokufunk-Audiofile: 24:24, 26:14
Standort: DokuFunk
Aufnahmemodus: Mono
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück