Lindauer Pieta

Untertitel:

Autor/Autorin: Martin Walser
├ťbersetzung:

Regie: G├╝nther Sauer
Assistenz: Frank H├╝bner

Darsteller: Ricarda Benndorf (Biddie)
Lina Carstens (Mutter)
Luise Deschauer (Anke)
Dieter Eppler (Hugo)
Hans Goguel (Miesbach)
Peter Heusch (Berti)
Brigitte Horney (Maximiliane)
Karl E. Ludwig (Dr. Buchinger)
Heinz Meier (Thassilo S. Gr├╝bel)
Marianne Mosa (Else Buchinger)
Franziska Oehme (Klothilde)
Uta Sax (Isabell)
Walter Schulthei├č (Dr. Neukamm)
Victor Wei├č (Rudi)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Friedrich Wilhelm H├Ąfner (Ton)
Ursula Hinz (Schnitt)

Erstsendung: 29.10.1975
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten: SWF
Produktionsjahr: 1975
Legende:
Thassilo S. Gr├╝bel, 'Privatdetektiv' vom Bodensee, Hochstapler - und seiner Abenteuer zweiter Teil: in der Schalterhalle einer Bank trifft er wie durch Zufall auf Berti Metzger, einen Playboy, der gerade mal wieder Finanzschwierigkeiten hat, und heftet sich an dessen Fersen. Thassilos erstes Ziel ist erreicht: er wird der steinreichen Rollstuhlfabrikantin Metzger-F├╝rst vorgestellt und erringt im Handumdrehen deren Vertrauen. Und dann verschwindet aus der Kollektion der passionierten Sammlerin von Kunstgegegst├Ąnden die Pieta des Heinrich Iselin, mindestens eine halbe Million schwer. Thassilo S. Gr├╝bel hat wieder einen Fall. Eine Kriminalkom├Âdie vor dem skurrilen Hintergrund der Bodensee-Schickeria.
Weiterf├╝hrende Angaben: weitere H├Ârspiele mit Privatdetektiv T. S. Gr├╝bel: S├Ąntis, Verteidigung von Friedrichshafen

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 77:55
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück