Ich hab dich, du hast mich

Untertitel:

Autor/Autorin: Elisabeth W├Ąger-H├Ąusle
├ťbersetzung:

Regie: Ulrich Heising
Assistenz:

Darsteller: Axel Bauer (Vater)
Christa Berndl (Mutter)
Pola Kinski (Sohn Peter)
Anne-Marie Kuster (Tochter Heide)
Klaus Pohl (Sohn Walter)
Michael Rastel (Polizist)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):

Erstsendung: 18.12.1976
Produktionsanstalt: Norddeutscher Rundfunk
Co-Anstalten: WDR
Produktionsjahr: 1976
Legende:
Die in Vorarlberg/├ľsterreich beheimatete Autorin schildert in einer dem alemannischen Idiom verwandten lapidaren Sprache die Not einer Arbeiterfrau, deren ganzes Leben aus Entbehrungen und Dem├╝tigungen besteht und der in unserer von M├Ąnnern beherrschten Gesellschaft keine Hoffnung bleibt, diesen Dem├╝tigungen jemals zu entrinnen.--- Die Handlung des H├Ârspiels besteht aus einem Verh├Âr der Frau bei der Polizei, in dessen Verlauf sie beschuldigt wird, ihren Mann erschlagen zu haben, einem in ihr Leben zur├╝ck blendenden Monolog und dem im Verh├Âr angesprochenen Tathergang, bei dem ihre Kinder, vor allem aber ihr Sohn Walter, eine entscheidende Rolle spielen.
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 73:45
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück