Gelassen steig die Nacht an Land

Untertitel:

Autor/Autorin: Adolf Schr├Âder
├ťbersetzung:

Regie: Heinz Wilhelm Schwarz
Assistenz:

Darsteller: Rudolf J├╝rgen Bartsch (Nr 5)
Gerhard Becker (Nr 12)
Herbert Fleischmann (Nr 7)
Alois Garg (Nr 8)
Anton Ippen (Nr 11)
Norbert Kappen (Nr 3)
Volker Lechtenbrink (Er)
Fred Maire (Nr 13)
Herbert Mensching (Nr 6)
Max Noack (Nr 2)
Stephan Orlac (Nr 10)
Heinz Schimmelpfennig (Nr 4)
Wolfgang Schirlitz (Nr 14)
Werner Schumacher (Nr 9)
G├╝nther Tabor (Nr 1)
Musik: Enno Dugend
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):

Erstsendung: 30.10.1963
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1963
Legende:
Eine Art Alptraum ├╝ber KZ-Wirklichkeiten, ├╝ber den heute unglaubw├╝rdigen Umgang von Menschen mit Menschen, ├╝ber Gewalt und Grausamkeiten, ├╝ber erbarmungsloses T├Âten. Der Autor: 'Als ich dieses H├Ârspiel schrieb, war ich vierundzwanzig Jahre alt und stand dieser Frage, die f├╝r mich etwas Selbstverst├Ąndliches in Frage stellt, in hilfloser Sprachlosigkeit und im Zorn gegen├╝ber. Warum ein Schriftsteller ├╝ber die j├╝ngste Vergangenheit des Volkes schreibt, zu dem er geh├Ârt - wer so fragt, kann auch gleich fragen, warum ein Schriftsteller ├╝berhaupt schreibt'.
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.: ihs_614
Dauer: 30:50
Dauer Dokufunk-Audiofile: 30:40
Standort: DokuFunk
Aufnahmemodus: Mono
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen: 04.11.1986 (Aufnahme)


Seite zurück