Im Sperrm├╝ll

Untertitel:

Autor/Autorin: Peter R├╝hmkorf
├ťbersetzung:

Regie: Friedhelm Ortmann
Assistenz: Jochen Beyse

Darsteller: Sabine Ahlert (Monika)
Gerhard Becker (Hoffmann)
Horst Bollmann (Ahrens)
Peter Dirschauer (Student)
Gisela Fritsch (Mieterin)
Gustl Halenke (Belinda)
Martin Held (Schreiber)
Hans Hoenicke (Wempe)
Bruni L├Âbel (Argus-Anna)
Caroline Mahler (Evelyne)
Ruth Pera (Emma)
Heinz Rabe (Harms)
Henning Schl├╝ter (Professor)
Siegfried Wischnewski (Schwenn)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Erhard Hafner (Ton)
Edith Lange (Schnitt)

Erstsendung: 03.12.1974
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1974
Legende:
Ein Mann hat seine Lebensaufgabe darin gefunden, das Haus gegen├╝ber Tag und Nacht zu beobachten und alles zu notieren, was er sieht. Es sind schrullige, etwas spitzweghafte Menschen mit kleinen Schw├Ąchen. Ihre scheinbare Idylle fliegt in dem Moment auf, als den Beobachteten die Aufzeichnungen in die H├Ąnde fallen; jeder f├╝hlt sich decouvriert oder verleumdet, ein schwunghafter Handel um die Papiere setzt ein. Der 'Stra├čenschreiber', wie er sich selbst nennt, muss erkennen, welches Unheil Literatur anrichtet. "Ich versuche, mir neu auszumalen, was passiert, wenn Literatur unter Leute ger├Ąt, denen sie zugedacht ist."
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.: ihs_549
Dauer: 57:45
Dauer Dokufunk-Audiofile: 57:25
Standort: DokuFunk
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen: 22.08.1987 (Umschnitt)


Seite zurück