Frau Violets Haus

Untertitel:

Autor/Autorin: Ruth Rehmann
├ťbersetzung:

Regie: Otto Kurth
Assistenz: Ulf Beck├ęr

Darsteller: Lotte Betke (Frau Wimmer)
Otto Bolesch (Reiseleiter)
Margot Franken (Frau Kramer)
Wolf Harnisch (Prof. Lauterbach)
Ruth Hausmeister (Frl. Falck)
Brigitte Horney (Violet)
Paul Edwin Roth (Herr Kramer)
Daniel Schwarze (Jens)
Michael Thomas (Andreas)
Susanne Uhlen (Klara)
Musik: Enno Dugend
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): Ursula Hinz (Schnitt)
Heinz Klein (Ton-Ing.)

Erstsendung: 27.11.1974
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1974
Legende:
Nach dem Tod ihres Mannes ist die 62j├Ąhrige Frau Violet aus ihrer kleinb├╝rgerlichen Unfreiheit erwacht. Ihr Verm├Âgen tr├Ągt sie in Form eines Ringes an ihrer Hand, und wenn ihr Freund auch nicht die Superintelligenz in Person ist, hat er daf├╝r genau wie sie eine Vitalit├Ąt, gegen├╝ber der alle ├╝brigen Mitglieder der Reisegesellschaft in Griechenland wie Pappfiguren erscheinen, die sich aber von ihrem dionysischen Hochzeitsfest hinrei├čen lassen. Da aber erscheinen Sohn und Schwiegertochter, die in Frau Violet nur das immer noch nicht realisierte Erbe sehen. 'Man l├Ą├čt es nicht zu, dass sie so billig davonkommt. Was st├Ârt an Frau Violet, dass ein jeder zu ihrem Fall beitr├Ągt?' (schreibt Ruth Rehmann in einem Brief an die Dramaturgie).
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 67:45
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Mono
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück