Geh aus mein Herz

Untertitel:

Autor/Autorin: Karl Otto M├╝hl
├ťbersetzung:

Regie: Heinz Dieter K├Âhler
Assistenz:

Darsteller: Manuela Alphons (Frau Karenberg)
Johanna Bassermann (Die Oma)
Gerhard Becker (Herr Schwarz)
Werner Brehm (Herr Siemeck)
Christian Br├╝ckner (Herr Karenberg)
Dana Dorer (Frau Mechtel)
Brigitte Drummer (Frau Schwarz)
Irmgard F├Ârst (Frau Ruppert)
Martin Hirthe (Herr Mechtel)
Marlies Spohr (Liane)
Hans Weicke (Herr M├╝ller)
Stefan Wigger (Herr Ruppert)
Musik: Hans Meul (Ltg. Poller Singkreis)
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):

Erstsendung: 1978
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten: SFB
Produktionsjahr: 1978
Legende:

Wochenende in einer Gartenkolonie, ein Kinderfest, Gespräche. Doch keiner spricht wirklich mit dem anderen: Neid und Kontaktarmut verhindern dies nicht nur zwischen den Nachbarn, auch unter den Ehepaaren selbst. Ruppert drückt sich vor der Erkenntnis, dass seine Frau Krebs hat. Mechtel weigert sich, seine Frau wieder arbeiten gehen zu lassen, und das Ehepaar Schwarz setzt immer wieder die kränkelnde Oma gegen ihren Willen in den luftigen Garten, bis diese einen Schwächeanfall erleidet und der Notarztwagen gerufen werden muss. Und doch finden alle am Ende, dass dies hier draußen ihre schönsten Tage seien.---Hervorstechendes Merkmal aller Personen scheint die Unsensibilität zu sein, die, und das macht den Reiz dieser kleinbürgerlichen Milieumalerei aus, vom Autor mit einem hohen Grad an Sensibilität gezeichnet ist.

Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.: ihs_467a_1, ihs_467a_2
Dauer: 51:20
Dauer Dokufunk-Audiofile: 38:40, 20:30
Standort: intern
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:

Produktion: ORF Landesstudio Steiermark, 19.06.1979, Regie: Kurt Josef Schildknecht, kurze Einleitung



Seite zurück