Resorption

Untertitel:

Autor/Autorin: Ingomar von Kieseritzky
√úbersetzung:

Regie: Heinz von Cramer
Assistenz: Ulf Beckér

Darsteller: Rosemarie Gerstenberg (Frau v. T. T.)
Nicole Heesters ('Gräfin')
Helmuth Lohner (Der Dichter)
Gisela Trowe (Fräulein v. N.)
Grete Wurm (Fräulein v. H. L.)
Musik:
Ausf√ľhrende (T√§tigkeit):

Erstsendung: 13.12.1973
Produktionsanstalt: Westdeutscher Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1973
Legende:
Ein Dichter, R., wird von Verehrerinnen umschw√§rmt. Sie m√∂chten wissen, was w√§hrend der sch√∂pferischen Phase in ihm vorgeht. R. weicht den Fragen nach dem Zustandekommen des Schaffensaktes aus, indem er sie rein di√§tetisch und hygienisch auffasst. Er erfindet eine neue, hochstilisierte dichterische Gestalt: die eines morbiden √Ąstheten, dessen ganze K√∂rperoberfl√§che Sensorium ist. Er weist auf die Notwendigkeit v√∂lliger Ungest√∂rtheit hin, er beschreibt die rituellen Rasuren, die Trinkkuren und B√§der, all die sorgf√§ltig zu beachtenden Vorbedingungen der Inspiration. Es bleibt offen, welches seine Motive ihn in dieser Damengesellschaft inspiriert: ob ganz einfach das √§sthetische Vergn√ľgen an der dichterischen Improvisation, die subtile Verh√∂hnung seiner Verehrerinnen, der Versuch, sich mit List und Eleganz ihrer Indiskretion zu entziehen und seinen Anspruch auf exquisite Gastgeberschaft zu unterstreichen, oder die ironische Anpassung an den b√ľrgerlichen Literaturbetrieb.
Weiterf√ľhrende Angaben:

Digitalisat-Nr.: ihs_343
Dauer: 41:50
Dauer Dokufunk-Audiofile: 41:36
Standort: DokuFunk
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen: 22.08.1987


Seite zurück