Tod Nummer 44 0 47 - Edith Stein

Untertitel:

Autor/Autorin: Dana Horakova
├ťbersetzung:

Regie: Otto Kurth
Assistenz:

Darsteller: Claudia Bethge (Alte Nonne)
Gisela Hoeter (Rose Stein)
Thomas Holtzmann (Arzt)
Fred Klaus (1. Betrunkener)
Alexander Malachovsky (Mann im Auto)
Kyra Mladeck (Mutter Oberin)
Jens M├╝ller-Rastede (Hans)
Doris Schade (Edith Stein)
Helmut Stange (Sturmbannf├╝hrer)
Jochen Striebeck (2. Betrunkener)
Grete Wurm (Anna)
Musik:
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit): G├╝nther Hess (Ton)
Christine Koller (Schnitt)
Alexander Malachovsky (Aufn.Ltg.)

Erstsendung: 01.11.1982
Produktionsanstalt: Bayerischer Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1982
Legende:
Die Geschichte der j├╝dische Philosophin Edith Stein, die 1891 in Breslau geboren, 1922 getauft wurde, 1933 als Schwester Theresa Benedicta a Cruce in den K├Âlner Karmel eintrat, internationale Geltung als katholische Ph├Ąnomenologin errang und 1942 in Auschwitz vergast wurde. Es geht aber auch um die Frage, was Demut ist, was sie bewirken kann und wie sie in einem Menschen wirken kann, dessen Lebensweg vom intellektuellen Hochmut nicht ungestreift blieb. -- Dana Horakova musste als Miturheberin und Unterzeichnerin der Menschenrechts-Charta die CSSR verlassen und lebt heute in M├╝nchen.
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 58:40
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück