Nachtfahrt

Untertitel:

Autor/Autorin: Gerhard Fritsch
√úbersetzung:

Regie: Axel Corti
Assistenz:

Darsteller: Erich Aberle (Kartenspieler)
Renate Berg (Friederike)
Joachim Bißmeier (Pater Suso)
Axel Corti (Erzähler)
Franz Elkins (Erzähler)
Julia Gschnitzer (Die Schrille)
Hanns Kra√ünitzer (F√ľrst L.)
Sylvia Lukan (Erika)
Fritz Muliar (Hausmeister)
Erika Pluhar (Fräulein Wenig)
Johannes Schauer (Kartenspieler)
Aglaja Schmid (Kellnerin)
Kurt Sowinetz (Kartenspieler)
Heinrich Trimbur (Dr. Finka)
Musik:
Ausf√ľhrende (T√§tigkeit):

Erstsendung: 28.02.1969
Produktionsanstalt: ORF - Landesstudio Wien
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1968
Legende:
Während einer nächtlichen Bahnfahrt erinnern den Erzähler die Gespräche dreier Kartenspieler an eigene Erlebnisse während des Krieges, ein mitreisendes Mädchen macht ihm auch den Generationenunterschied bewußt und erweckt Assoziationen an Liebesgeschichten, die er selbst erlebte. Die Auseinandersetzung mit Problemen der Kriegs- und Nachkriegszeit bildet das Hauptthema der Gedankenketten des durch die Nacht Reisenden.
Weiterf√ľhrende Angaben: nach seinem Langgedicht 'Dieses Dunkel hei√üt Nacht'

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 59:05
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Mono
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück