Ganz in Weiss

Untertitel:

Autor/Autorin: Rainer Werner Fassbinder
├ťbersetzung:

Regie: Rainer Werner Fassbinder
Peer Raben
Assistenz:

Darsteller: Harry Baer
Thomas Brandner
Fabian Brinkmann
Ruth Drexel (Mutter)
Reina Heim-Hackedahl
G├╝nther Kaufmann
Kurt Raab (Erzieher)
Peer Raben (Pfarrer)
Hanna Schygulla
Musik: Gottfried Hengsberg
Peer Raben (Schlageraufnahmen mit Roy Black)
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):

Erstsendung: 16.10.1970
Produktionsanstalt: Bayerischer Rundfunk
Co-Anstalten: HR, SDR
Produktionsjahr: 1970
Legende:
In streng strukturierter Form soll der 'Geschichte eines F├╝rsorgez├Âglings' nachgeh├Ârt werden. Von Schlagern, Befehlen, Realger├Ąuschen und 'Interviews' mit Sozialhelfern, Z├Âglingen, Eltern bis zu fiktiven Dialogen unter den Z├Âglingen soll dieFrage untersucht werden, wie sehr Sprache, Musik und Ger├Ąusche als Mittel zur Unterdr├╝ckung, zur Fehlentwicklung und zur Asozilisierung eines Menschen in einem nur leicht extremen Lebensbereich benutzt werden k├Ânnen. Der 'Mensch als Ergebnis' ist Ausgangspunkt der Fragestellung. Wie kann es kommen, dass einer das, was aus seinem Leben gemacht worden ist, als sein eigenes Leben hinnimmt, dass er keine eigene Phantasie entwickeln kann, keine eigene Freude, keine eigene Lust?
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 45:30
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Stereo
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück