Festianus, M├Ąrtyrer

Untertitel:

Autor/Autorin: G├╝nter Eich
├ťbersetzung:

Regie: Gustav Burmester
Assistenz:

Darsteller: Herbert Asmis
Wilfried Baasner
J├╝rgen Brunke
Kurt Butenop
Til Erwig
Walter Esser
Eva Fiebig (Faustina)
Elisabeth Flickenschildt (Octavia)
Friedrich Giese
Adolph Hansen
Hanns Ernst J├Ąger (Belial)
Adalbert Kriwat (Faustinus)
Manfred K├╝ster
Erwin Laurenz
Richard M├╝nch (Laurentius)
Joseph Offenbach (Salpicius)
Alf Michael Prasch
Heinz Roggenkamp
Hermann Schomberg (Petrus)
Karl Schultz
Werner Schumacher (Hilfsteufel)
Eckard Seiler
Winfried Steinhoff
Joachim Teege (Festianus)
J├Ârn Tiedemann
Peter Wienecke
Max Zawislak
Musik: Bernd Alois Zimmermann
Ausf├╝hrende (T├Ątigkeit):

Erstsendung: 16.10.1958
Produktionsanstalt: Norddeutscher Rundfunk
Co-Anstalten:
Produktionsjahr: 1958
Legende:
Festianus ist einer von den unbekannten und bescheidenen M├Ąrtyrern im Himmel. Aber im Augenblick der ewigen Gl├╝ckseligkeit der Frommen beginnt die Frage des alten Kirchenvaters Origines f├╝r ihn zur Gewissensfrage zu werden: ob es nicht unbarmherzig sei, die Freuden der N├Ąhe Gottes zu genie├čen, w├Ąhrend die Verdammten ewig unerl├Âst in der Tiefe schmachten; ob es erlaubt sein kann, sich zur Gemeinde der Heiligen berufen zu f├╝hlen und die Br├╝der in ihrer unaufh├Ârlichen Qual ohne jede Hoffnung allein zu lassen. Um den Versuch zu machen, in der H├Âlle Hilfe zu bringen, schl├╝pft Festianus durch die Himmelst├╝r hinaus. Petrus muss bekennen, dass sein Schl├╝ssel nicht mehr schlie├čt.
Weiterf├╝hrende Angaben:

Digitalisat-Nr.:
Dauer: 60:55
Dauer Dokufunk-Audiofile:
Standort:
Aufnahmemodus: Mono
interne Quellen:
externe Quellen:
Bemerkungen:


Seite zurück